ModAll

/ModAll
ModAll 2017-12-08T15:24:07+00:00

ModAll Suspension

Produktprofil

ModAll ist der einzige Allergenextrakt zur subkutanen Injektion mit an Calciumphosphat gebundenen chemisch modifizierten Allergenen (Monoide).

Als Monoid besitzt das chemisch modifizierte Allergen besondere Eigenschaften, die es sowohl von nativen Allergenen als auch von anderen Allergoiden unterscheidet. Als wesentlich ist hierbei dessen reduzierte IgE-Bindungsfähigkeit sowie die enzymatische Resistenz des Moleküls zu nennen. Beide Eigenschaften verleihen ModAll ein gutes Sicherheitsprofil sowie eine optimierte enzymatische Stabilität.

Die Verwendung eines vorgeformten Calciumphosphat als Adjuvans sorgt zusätzlich für eine Verbesserung der Produkteigenschaften. Dabei stimuliert das Adjuvans eine IgG-Antwort in Richtung einer positiven Th1-Response. Die Bildung lokaler Granulomen wird reduziert, und das Sicherheitsprofil des Präparates erhöht.

Als Suspension zur subkutanen Applikation, verbindet ModAll somit die Vorteile des monomeren Allergoides (Monoid) mit den Vorteilen des physiologischen Adjuvans (Calciumphospat). Als derzeit einzigartiges Präparat dieser Art bietet ModAll als Therapieallergene vorerst Hausstaubmilben (Dermatophagoides pteronyssinus und Dermatophagoides farinae) für die spezifische Immuntherapie an. Bereits nach vierwöchiger Aufdosierungsphase kann der Patient mit der Erhaltungsdosis weiterbehandelt werden.

  • ModAll Milben
  • ModAll Bäume*
  • ModAll Gräser*
  • ModAll Katze*
  • ModAll Biene*
  • ModAll Wespe*
  • ModAll Parietaria Mix

    *In Vorbereitung

Das Dosierschema ist eine Empfehlung und kann vom behandelnden Arzt den klinisch-therapeutischen Bedürfnissen des Patienten angepasst werden.

Die Dosierkarte des Präparates können Sie hier herunterladen.

Fach- und Gebrauchsinformation Die Fach- und Gebrauchsinformation zum Präparat können Sie hier herunterladen.

Verpackungseinheiten

Behandlungspackung
1 Flasche à 3,5 ml zu 10.000 E/ml PZN-3334339
2 Flaschen à 3,5 ml zu 10.000 E/ml PZN-6415831

  • Gute Verträglichkeit des chemisch modifizierten Allergens (Monomeres Allergoid)
  • Optimierter Allergengehalt durch Adsorption an ein vorgeformtes Adjuvans (Calciumphosphat)
  • Kurze Aufdosierungsphase und einfache Fortsetzungstherapie
    ModAll – Das Monoid in der Spritze